Kontakt

Zahnpflege

Zahnpflege

Wenn Sie schwanger sind, wird die sorgfältige Zahnpflege noch wichtiger. Denn durch die hormonelle Umstellung kann sich das Zahnfleisch leichter entzünden, es kann zur so genannten  Schwangerschafts-Gingivitis kommen. Beachten Sie folgende Tipps:

  • Putzen Sie Ihre Zähne weiterhin mindestens zweimal täglich und verwenden Sie Zahnseide.
  • Meist ist es sinnvoll, auf eine weiche Zahnbürste umzusteigen, um das jetzt empfindlichere Zahnfleisch nicht zu reizen.
  • Wenn Sie Zahnfleischbluten bemerken, sparen Sie diese Zähne nicht aus, sondern pflegen Sie sie vorsichtig weiter. Kommen Sie in unsere Praxis, wenn Sie dies öfters feststellen.
  • Empfehlenswert sind regelmäßige professionelle Zahnreinigungen. Dabei werden nahezu alle entzündungsauslösenden bakteriellen Beläge entfernt – ein zusätzlicher Schutz für Zähne und Zahnfleisch.
  • Außerdem ist es ratsam, während der Schwangerschaft eine fluoridhaltige Mundspüllösung zu verwenden, um die Zähne zusätzlich zu schützen. Achten Sie allerdings beim Kauf darauf, dass die Mundspüllösung keinen Alkohol enthält.
  • Falls Sie sich übergeben müssen, warten Sie danach bitte etwa eine halbe Stunde ab, bevor Sie sich die Zähne putzen. Durch die Magensäure wird der Zahnschmelz angegriffen und muss sich zunächst wieder regenerieren. Wenn Sie sich sofort die Zähne putzen, könnten Sie den Zahnschmelz schädigen. Spülen Sie besser mit Wasser oder fluoridhaltigen, alkoholfreien Mundspüllösungen, um den schlechten Geschmack loszuwerden.